Mike York kehrt zurück an den Seilersee

13.05.2011:

Iserlohn – Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben in der Nacht den Vertrag mit ihrem ersten Neuzugang für die kommende Saison perfekt gemacht. Mittelstürmer Mike York kehrt sechs Jahre nach seiner ersten Spielzeit im Trikot der Sauerländer zurück an den Iserlohner Seilersee. Der 33 Jahre alte US-Amerikaner unterzeichnete einen Jahresvertrag. „Mike war der erste echte Superstar im DEL-Dress der Iserlohn Roosters und mit 62 Skorerpunkten im Jahr des NHL-Lockouts zweitbester Skorer in der Liga. Wir sind sehr froh darüber, dass er sich erneut entschieden hat, unsere blau-weißen Clubfarben zu tragen“, so Manager Karsten Mende.

Mike York wurde 1978 in der US-amerikanischen Kleinstadt Waterford in Michigan geboren und begann seine Karriere 1993 beim Nachwuchsteam der Detroit Compuware. Dort schoss er in nur 86 Spielen 136 Tore und verbuchte 140 Assists. Anschließend begann Yorks Zeit an der Michigan State. Aufgrund seiner herausragenden Leistungen dort und seinem Engagement im Junioren-Nationalteam der USA wurde York 1997 von den New York Rangers gedrafted und spielte 1999 seine Rookie-Saison in der NHL. Als Liganeuling schoss er damals die meisten Tore (26). Nach drei Spielzeiten in Manhattan wechselte York zu den Edmonton Oilers. Dort avancierte der technisch starke Stürmer schnell zum Publikumsliebling und zu einem der besten Spieler des kanadischen Traditionsteams. Im Lockout-Jahr 2004-05 wechselte York zu seinem Freud Bryan Adams an den Seilersee. Anschließend führte sein Weg zurück nach Nordamerika. In der NHL (Islanders, Flyers, Coyotes und Blue Jackets) oder AHL (Syracuse, Rochester) gehörte York zu den effektivsten Skorern seiner Teams, bevor er sich im Jahr 2010 für sein zweites Engagement in Europa entschied und in die finnische Eliteliga wechselte. Auch in Lahti bei den Pelicans avancierte York mit vier Toren und 23 Assists zu einem der besten Spieler seiner Mannschaft und war maßgeblich am Klassenerhalt des Underdogs beteiligt.

In Iserlohn trifft York auf seinen ehemaligen Roosterstrainer Doug Mason. Der heute 55 Jahre alte Kanadier hatte auch schon damals die sportliche Verantwortung an der Bande des Eishockeyclubs aus dem Sauerland. „Mike ist einer der komplettesten und besten Spieler, die ich in meiner Karriere trainieren durfte. Er kann mit seiner Erfahrung und seinem Talent Spiele entscheiden und wird rasch zu einem der besten Mittelstürmer in der DEL werden“, so Mason.

York selbst freut sich auf seine Rückkehr an den Seilersee, der ihm als erste europäische Station nachhaltig in Erinnerung geblieben ist. „Iserlohn und die Menschen in der Region, das begeisterungsfähige Publikum und die sportlich Verantwortlichen habe ich nie vergessen“, sagt York. Hier habe man sich früher um ihn bemüht und das werde jetzt nicht anders sein. „Deshalb ist mir nach dem Angebot der Roosters die Entscheidung sehr einfach gefallen!“